reflections

Montag 19.O1.'O9

Das Wochenende ist vorüber und ich liege noch in meinem Bett. Obwohl wir Montag haben! Und nein, dass liegt nicht daran dass ich die Schule schwänze, sondern das meine LehrerInnen heute Zeugniskonferenz haben. Das heißt soviel wie: Mein Leben ist bald vorbei

Zeugnisse gibt es jedoch erst am Freitag, somit hab ich noch knapp 5 Tage zu leben. Ok, vielleicht übertreib ich jetzt ein wenig, aber berauschend wird es auf jeden Fall nicht, wenn es Zeugnisse gibt!

 

Nun ja, mein Wochenende. Ich beschreib es mal so: Monoton !

Der Freitag ist verlaufen, dass ich bis zur 6. Stunde noch in der Schule rumgegammelt habe. Eigentlich sollten meine Freundinnen und ich ein Referat über Goethe, genauer gesagt über sein Werk "Faust I", halten. Aber das hat sich leider leider :P auf Donnerstag verschoben. Naja, dann hab ich halt den Rest des Tages damit verbracht, meine Sachen zu Packen, auf meine Schwester zu warten und mit meiner Tante telefoniert wann ich den Hund vorbei bringen soll. Als ich dann mit meinem Hundi in Richtung meiner Tante mit dem Bus fuhr, quängelte ein kleines Schei*blach die ganze Fahrt über rum. Irgendwas mit "Oppa" und irgendeinem dummen Hund. Als ich dann an der Haltestelle war wo meine Tante auf mich wartete um den Hund entgegen zu nehmen wurde ich auch noch von der mutter des Kindes beachtet. Sie sagte "Oh guckmal, jetzt steigt die Frau mit dem Hund aus!" Dabei gab ich den hund ja nur bei meiner tante ab und setzte mich wieder in den bus. Wäre ja schon traurig gewesen wenn "die Frau mit dem Hund" ausgestiegen wäre tja aber war ja nicht so. Ich durfte mir dann noch das ganze gelabber von der mutter und dem kind bis zum HBF anhören und dann sind die zum glück ausgestiegen *.*

Um kurz nach 5 erreichte ich dann heile und nicht genervt von irgendwelche leuten aus dem bus, die haltestelle wo ich wirklich aussteigen musste. Als ich dann endlich bei meinem Freund bzw bei laura zuhause war, chillte ich mich bei meinem Freund ins bettchen. Gut, einmal war ich dann auch bei Laura unten im zimmer aber den rest von freitag war ich bei ihrem bruder. genauso wie samstag. Obwohl ich am samstag einmal kurz mit Laura und ihrem Hund Luzi (Balu) bei der Sparkasse war weil sie noch Geld abholen musste fürs kino.

 

Von Samstag auf Sonntag war ich zuhause und passte auf den kleinen Stinkehund auf ;D Mir war ziiiiiemlich langweilig, aber naja. 

 

Sonntag (gestern) langweilite ich mich weiterhin den halben morgen lang, bis ich mit meinem Freund ausmachte das ich ihn mit meinem hund besuchen komme.

Wir gingen zuerst eine kleiiiine Runde mitn Russel und dann chillten wir wie immer bei ihm zuhause. Spääät nachmittags hab ich dann noch lecker lasagne und pizza mit ihm gegessen :P und um halb 9 hab ich dann wieder den Bus nach hause genommen.

 

Das war mein Wochenende in einer eher kurzgefassten Ausgabe

Ich hoffe ich habe euch mit diesem eintrag ein wenig die langeweile vertrieben. Kommen auf jeden fall noch mehr einträge!

nun mit einem schönen Gruß an alle die Rechtschreibfehler finden : der wille zählt! 

Ciao...

19.1.09 16:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung